Aktuelles

Informationen zum 9 Euro Ticket (Schülerabo)

 

Was ist das 9-Euro-Ticket und wann ist es erhältlich?

Das 9-Euro-Ticket ist ein Sonder- bzw. Schnupperangebot für den öffentlichen Personennahverkehr in Deutschland. Interessierte Kund*innen können es für die Monate Juni, Juli und August 2022 erwerben und bundesweit für Bus- und Bahnfahrten im öffentlichen Personennahverkehr in der 2. Klasse nutzen. Das Ticket

kostet für jeden einzelnen Monat 9 Euro.

 

Müssen sich Abo-Kunden (Schüler/Erwachsene) zusätzlich ein 9-Euro-Ticket kaufen?

Nein, das bestehende Abo gilt als 9-Euro-Ticket. Der normale Abopreis wird für diesen Zeitraum auf 9 Euro pro Monat reduziert oder das bereits für diese Monate zu viel
gezahlte Geld zurücküberwiesen (Jahreszahler).

 

Können Gruppen weiterhin für die Beförderung angemeldet werden?

Wir rechnen in den Monaten Juni bis August durch die bundesweite Einführung des 9 Euro- Tickets mit einer erhöhten Auslastung in unseren Bussen, die wir nur bedingt prognostizieren können. Gerade zu Stoßzeiten und auf beliebten Ausflugsstrecken rechnen wir mit einem erhöhten Fahrgastaufkommen. Eine Gruppenanmeldung ist daher leider nicht möglich. Eine Mitnahme von größeren Gruppen kann nicht garantiert werden.

 

Wo kann ich mit meinem Abo im Aktionszeitraum fahren?

Die Abos gelten im Aktionszeitraum von Juni bis August bundesweit im öffentlichen Personennahverkehr.

ACHTUNG: Die Schülerfreizeitregelung gilt nur in dem jeweiligen Verbund. Wenn Schüler:innen im August in ganz Deutschland den ÖPNV nutzen möchten, müssen sie sich für diesen Zeitraum ein 9-Euro-Ticket kaufen.

 

In welchen Verkehrsmitteln gilt mein Abo?

Das Abo gilt im gesamten Aktionszeitraum bundesweit in kommunalen Verkehrsmitteln wie Linienbussen, Straßenbahnen/Trams, U- und Stadtbahnen und teilweise auch Fähren im öffentlichen Nahverkehr (z. B. in Hamburg und Berlin) sowie für den regionalen Schienenverkehr mit S-Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpress-Zügen in der 2. Klasse. Wichtiger Hinweis: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht im Fernverkehr der Deutschen Bahn und auch nicht bei privaten Anbietern wie Thalys oder Flixbus/Flixtrain.

 

Kann ich mit meinem Abo den Fernverkehr (ICE/IC/EC/Flixtrain etc.) nutzen?

Nein. Der Fernverkehr der Deutschen Bahn und auch private Anbieter wie Flixbus/Flixtrain können mit dem bestehenden Abo nicht genutzt werden.

Gibt es zeitliche oder örtliche Begrenzungen bei der Nutzung?

Das Abo gilt im jeweiligen Geltungsmonat im gesamten öffentlichen Personennahverkehr innerhalb Deutschlands während der üblichen Betriebszeiten.

ACHTUNG: Die Schülerfreizeitregelung gilt nur in dem jeweiligen Verbund. Wenn Schüler:innen im August in ganz Deutschland den ÖPNV nutzen möchten, müssen sie sich für diesen Zeitraum ein 9-Euro-Ticket kaufen.

 

Werden Busse und Bahnen in dieser Zeit nicht zu voll?

In den drei Monaten, in denen das 9-Euro-Ticket gilt, werden Busse und Bahnen wahrscheinlich wieder voller werden, als sie es in den letzten Monaten waren. Leider können wir als Verkehrsunternehmen kurzfristig nicht so viele zusätzliche Busse und Fahrpersonal beschaffen. Eine Erhöhung der Kapazitäten ist daher nicht möglich.

 

 

 

 

Aktuelle Corona-Regelung

Liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Am 3. Mai wurde die Corona-Verordnung geändert. Dadurch ergaben sich relevante Änderungen, welche auch Auswirkungen auf den Schulbetrieb haben:

 

  1. Positiver Schnelltest oder PCR Test

 

Wenn die betroffene Person 48 Stunden keine Krankheitssymptome (z.B. Husten und Fieber) hat, endet die Absonderungspflicht nach fünf Tagen.

Treten nach diesen fünf Tagen weiterhin Krankheitssymptome auf, endet die Isolation erst nach zehn Tagen.

 

Ein negativer Test ist nicht mehr notwendig!

 

 

 

  1. Kontakt zu einer positiv getesteten Person:

 

Personen, die Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten, müssen sich nicht mehr in Absonderung begeben. Das ist unabhängig von deren Impf- und Immunstatus. 

 

Es wird empfohlen, dass diese Personen ihre Kontakte für zehn Tage reduzieren und die allgemeinen Schutzmaßnahmen einhalten. 

 

Das bedeutet konkret, dass Schülerinnen und Schüler trotz Kontakt regulär am Unterrichtsbetrieb teilnehmen können!

 

Schulbetrieb ab dem 4. April 2022 und schulische Abschlussprüfungen

 

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten, 

 

ab Sonntag, den 03. April 2022 wird Corona-Verordnung Schule erneut angepasst. 

Auf Grund der vielen, vielen Neuinfektionen ist es dennoch wichtig, vorsichtig zu sein.

 

Für den Schulbetrieb ab dem 4. April 2022 gilt:

 

1. Maskenpflicht entfällt

Auf dem gesamten Schulgelände und bei Veranstaltungen gibt es keine Maskenpflicht mehr. Die Maske ist jedoch neben dem Impfen der wirksamste Schutz.

Es ist jedoch selbstverständlich möglich, die Maske weiterhin  freiwillig zu tragen.

 

2. Testpflicht gilt bis zu den Osterferien fort

Schülerinnen und Schüler werden weiterhin 2x pro Woche, Beschäftigte jeden Präsenztag, zu testen. Ausgenommen von der Testpflicht sind quarantänebefreite Personen.

 

3. Hygienevorgaben, Lüften und Abstand

Die weitere Einhaltung der bisherigen Hygieneregeln und das regelmäßige Lüften werden empfohlen. Die bisherigen Hygienevorgaben für den Unterricht im Fach Musik sind nicht mehr verpflichtend.

 

4. Regelungen zum Umgang mit Corona Infektionen in der Klasse

Die fünftägige „Kohorten Pflicht“ und auch die Kontaktbeschränkungen im Sport- und Musikunterricht entfallen.

 

5. Zutritts- und Teilnahmeverbote

Ein mögliches Zutritts- und Teilnahmeverbot gilt nur noch für Personen, die einer Testpflicht nicht nachkommen.

Personen die der Absonderungspflicht unterliegen haben weiterhin keinen Zutritt zur Schule.

 

6. Befreiung vom Präsenzunterricht

Eine Befreiung vom Präsenzunterricht ist weiterhin auf Antrag möglich. 

Voraussetzung ist die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung die glaubhaft macht, dass der Schüler oder die Schülerin oder eine mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Person im Falle einer COVID-19 Erkrankung mit einem besonders schweren Krankheitsverlauf rechnen muss. Bereits bewilligte Befreiungen bleiben gültig.

 

7. Veranstaltungen

Für Veranstaltungen gelten  keine Einschränkungen mehr.

 

8. Unterrichtsorganisation

Eine zeitweise Umstellung auf Fernunterricht soll, bis zu den Osterferien, in Absprache mit dem Schulamt weiterhin möglich sein. 

 

9. Abschlussprüfung und Prüfungsvorbereitung

Eine räumliche Trennung von immunisierten und nichtimmunisierten bzw. getesteten und ungetesteten Schülerinnen und Schüler ist nicht mehr erforderlich. Alle anderen Regelungen

Bzgl. den Prüfungen gelten fort.

 

 

 

01.04.22; gez. G. Dülger

Lehrer Login

© 2020 Südstadtschule Pforzheim

Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

G. Dülger

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO).

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde.

Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@ssa-pf.kv.bwl.de oder folgender Postadresse: Staatliche Schulamt Pforzheim Maximilianstr. 46 75172 Pforzheim mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.